Zusammensetzung

Kräuter und Heilpflanzen, HomöopathieAuserlesene Kräuter, Malzkeime, Hefen, Obstextrakte sind zur natürlichen Stabilisierung des Futters wichtig. Sie sind ebenfalls wichtig zur Stoffwechselunterstützung und bei der Gestaltung einer breiten Ernährungsgrundlage, insbesondere im Spuren- und Nährstoffbereich.

Bierhefe: wichtiger Bestandteil für die Verdauung und für die Vitamin B Versorgung

Blutmehl: wichtiger Lieferant für natürliche Mineralien und Blutbestandteile, um die Ernährung des Hundes naturbelassen zu gestalten, denn sein Vorfahr, der Wolf, war ein Allesfresser

Fisch: Lieferant von hochwertigen Aminosäuren und ungesättigten Fettsäuren

Lamm & Schaf: nicht vorkonserviert, aus Lebensmittelschlachtungen

Leinsamen: ist wichtig für die Versorgung mit Vitaminen, essentiellen Fettsäuren und Enzymen

Mais, Reis: sind Stärketräger mit einem geringen allergischen Potential

Maiskeime: Lieferant von Vitamin E, hochwertigen Aminosäuren und ungesättigten Fettsäuren

Milch- und Molkereierzeugnisse: bei diesem Bestandteil kommen wir wieder auf die naturbelassene Fütterung zurück, denn der Wolf hat unter anderem auch das Euter (welches zum Teil auch Milch enthielt) mitgefressen. Da der heutige Hund dies in der Regel nicht mehr kann, geben wir daher diese Erzeugnisse (Milch) mit ins Futter. Denn Milch ist ein natürlicher Lieferant von Mineralien, Vitaminen, usw.

Rübenmark: natürlicher Rohstoff, um bei der Formgebung auf Chemie zu verzichten; enthält natürliche Bestandteile, die für die Verdauung von Bedeutung sind

Karotten: Lieferant von Vitamin A

Naturbelassenes, kalt gepresstes Pflanzenöl: durch das Kaltpressverfahren stehen sehr hohe Mengen an natürlichen Vitaminen und anderen lebenswichtigen Spurenelementen sowie große Mengen an Fettsäuren zur Verfügung, im Gegensatz zu raffiniertem Öl (behandeltes Öl), wo die Vitamine entzogen werden