Futterergänzungsmittel für Hunde

cdVet Fit-Crock Energy&Lac ist ausschließlich zur Beifütterung bei erhöhtem Eiweißbedarf konzipiert. Es wird empfohlen, vor der Verfütterung den Rat eines Fütterungsexperten einzuholen, da durch eine unzweckmäßige Fütterung gesundheitliche Probleme durch Eiweißüberschuss entstehen können.

Proteine spielen in der Fütterung der Hunde eine wichtige Rolle. Sie bestehen aus Aminosäuren. Einige dieser Aminosäuren sind essentiell, können dem Körper also nur durch Nahrungsaufnahme zugeführt werden. Proteine sind für den Aufbau und Erhalt der Körpersubstanz wichtig. Sie helfen bei verschiedenen Stoffwechselabläufen, wie z.B. Hormon-, Blut-, Sekret-, Enzymbildung, Wachstum und auch Muskelbildung.
In bestimmten Lebenssituationen des Hundes kann eine vermehrte Proteinzufuhr nötig sein. Hündinnen ab der zweiten Hälfte der Trächtigkeit und während der Laktation haben einen erhöhten Bedarf. Ein Mangel kann sich durch Minderwuchs der Welpen oder auch durch zu wenig Milch bemerkbar machen.
Obwohl Proteine bei der Energiegewinnung eine untergeordnete Rolle spielen, kann auch der Leistungshund von einer gezielten Eiweißfütterung profitieren. Hier geht es aber eher um eine kurzfristige Zufütterung. Dies kann die Regeneration nach schwerer Dauerbelastung fördern und Eiweiß-Mangelerscheinungen wie Blutarmut und Muskelschwächungen vorbeugen.
cdVet Fit-Crock Energy&Lac enthält zudem einen großen Anteil Blutmehl, welches reich an essentiellen Aminosäuren (z.B. Lysin, Methionin, Cystin, Threonin, Tryptophan) und lebenswichtigen Elektrolyten (wie Natrium und Kalium) ist.

Ergänzungsfuttermittel für Hunde

Zusammensetzung: Lammmehl, Blutmehl, Meeresfischmehl, Rinderfett, Algenkalk, Algen, Malzkeime, Brennnesselkraut, Birkenblatt, Mariendistelkraut, Löwenzahnwurzel, Traubenkernextrakt, Rosmarin

Analytische Bestandteile und Gehalte: Rohprotein 61%, Rohfett 14,4%, Rohfaser 0,4%, Rohasche 10,8%, Calcium 3,2%, Phosphor 1,6%

Energy_Lac_ProdukteFütterungsempfehlung:

Bei Bedarf 1/4 bis 1/3 der täglichen Futterration austauschen.
Hündinnen in den letzten 10 Tagen der Trächtigkeit langsam anfüttern.
Danach bis zum Ende der Laktation.
Leistungshunde nicht länger als 1 Woche nach schwerer Dauerbelastung.